Überspringen zu Hauptinhalt

Übersetzungsbüro Spanisch - Deutsch, Deutsch - Spanisch

Die spanische Sprache gehört wie alle romanischen Sprachen zur indogermanischen Sprachfamilie. Im Gegensatz zu den anderen romanischen Sprachen, wurde das Spanische während der maurischen Eroberung stark von arabischen Einflüssen geprägt. Nach Englisch und Mandarin ist das Spanische mit zirka 620 Millionen Sprechern die am meisten verwendete Sprache weltweit. Spanisch gilt in insgesamt 21 Ländern in Europa, Amerika und Afrika als Amtssprache.

Das Übersetzungsbüro Spanisch setzt für diese wichtige Weltsprache ausschließlich Muttersprachler aus dem passendem Zielland ein. Unser erfahrenes Projektmanagment verhilft Ihnen damit zu einer hochwertigen Übersetzung, mit der Sie in zahlreichen Ländern dieser Erde einen hervorragenden Eindruck bei der spanischsprechenden Bevölkerung hinterlassen.

Palacio de Cibeles in Madrid

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Wir helfen Ihnen gerne mit hochwertigen Übersetzungen, Ihre internationalen Geschäfte sowie Abläufe effizient und sicher zu gestalten. Dürfen wir Sie unterstützen? Dann fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.

Unverbindliches Angebot anfordern

Die Besonderheiten der spanischen Sprache bei Fachübersetzungen

Zu den offensichtlichsten Besonderheiten der spanischen Sprache gehört, dass Fragen im Spanischen mit einem umgekehrten Fragezeichen eingeleitet werden. Ausrufesätze beginnen mit einem umgekehrten, kopfstehenden Ausrufezeichen:

¡Hola! ¿Cómo estás?
Bien, ¿y tú?

Hallo! Wie geht´s?
Gut, und dir?

Durch die weite Verbreitung der spanischen Sprache in insgesamt 21 Ländern in Europa, Amerika und Afrika, gibt es je nach Zielland Unterschiede in Grammatik, Wortschatz und Aussprache. Bei Übersetzungen ins Spanische sollten Sie daher unbedingt darauf achten, für welches Zielland die Übersetzung vorgesehen ist. Nicht jede spanische Fachübersetzung ist auch automatisch für ein Land geeignet, in dem Spanisch die offizielle Amtssprache ist.

Eine Auswahl aus unserem Sprachangebot bei Fachübersetzungen

Spanisch in Spanien:

„Castellano“ wird in ganz Spanien gesprochen und ist die offizielle Landessprache. Kastilisch ist die Sprache, das von der Mehrheit auch in anderen Ländern als „Spanisch“ bezeichnet wird. Es gibt allerdings noch 3 weitere offizielle Landessprachen, welche in den verschiedenen Teilen Spaniens etabliert und sehr lebendig sind. Das sind Gallego (Galizisch), Catalán (Katalanisch) und Vasco (Baskisch).

Hinzu kommen noch viele weitere Dialekte beispielweise aus Andalusien und Valencia oder auf Mallorca. Das Kastilisch, was auch die Deutschen als Spanisch bezeichnen, versteht allerdings die gesamte spanische Bevölkerung.

Spanisch in Amerika:

Auf dem amerikanischen Kontinent ist Spanisch die meistverbreitete Muttersprache. Selbst in den USA ist es nach Englisch und mit ungefähr 42 Millionen spanischsprechenden Menschen die zweitmeist verbreitete Muttersprache. Das Spanisch in Amerika unterscheidet sich dabei in einzelnen Wörtern vom europäischen Spanisch. Grund dafür ist der langjährige Einfluss des amerikanischen Englisch.

Übersicht möglicher Unterschiede bei der Übersetzung ins amerikanische oder europäische Spanisch

Deutscheurop. SpanischAmerik. SpanischNicht-Muttersprachler könnte verstehen
ButtermantequillamantecaSchmalz, Fett
ErdbeereFresaFrutillaFrüchtchen
EisschrankNeveraRefrigeradorEisverkäuferin
RockFaldaPolleraHühnerverkäuferin
KartoffelPatataPapaPapst

Übersetzungsbüro Spanisch - Deutsch sowie Deutsch - Spanisch

Wir beraten Sie gerne:  +49 7836 9567-130 info@gft-online.de

Grammatische Besonderheiten in der Spanisch-Übersetzung

In der Spanisch-Übersetzung kann es zu vielen Fehlern in der Grammatik wie z. B. der Vergangenheits- oder Höflichkeitsform und der Verwendung des Personalpronomens kommen. Dabei werden Personalpronomen im Spanischen oftmals einfach weggelassen und es gibt zudem nur zwei grammatische Geschlechter: männlich und weiblich.

Substantive werden im Spanischen alle kleingeschrieben, während der Satzbau im Vergleich zum Deutschen relativ strikt ist. Ein Tabu für den Übersetzer sind Verbklammern, noch darf er Hilfs- oder Vollverben im Spanischen trennen. Hierzu stehen Reflexivpronomen (mir, mich, dir, dich, etc.) nicht nach, sondern vor dem Verb. Adjektive hingegen befinden sich normalerweise nach dem Wort, auf das sie sich beziehen und richten sich nach deren Geschlecht und Zahl:

la máquina compleja
las máquinas complejas

die komplexe Maschine
die komplexen Maschinen

Damit unser Übersetzungsbüro Spanisch all diesen sprachlichen Besonderheiten und Herausforderungen gerecht wird, setzen wir qualifizierte Übersetzer vom Fach ein. Übersetzungen in Technik, Recht, Marketing und Software stellen für die im entsprechenden Zielland lebenden Muttersprachler kein Problem dar. So liefert Ihnen unser Übersetzungsbüro hochwertige Fachübersetzungen in Spanisch.

Spanische Flagge für spanische technische Übersetzungen

Spanisch - Sprachcode ES (ISO 639-1)

Übersetzungsbüro Spanisch - Auszug der Sprachkombinationen

  • Deutsch – Spanisch
  • Spanisch – Deutsch
  • Englisch – Spanisch
  • Spanisch – Englisch

Weitere Kombinationen auf Anfrage.

An den Anfang scrollen