Überspringen zu Hauptinhalt

Wie sinnvoll oder zeitgemäß ist das Ziellandprinzip?

Das Ziellandprinzip ist nicht mehr wirklich zeitgemäß. Das heutige Online-Angebot von ausländischen Zeitungen und Zeitschriften, Nachrichtensendern und Streaming-Diensten ermöglicht vollkommen ortsunabhängig die kulturelle Weiterbildung. Hierfür ist eine Wohnhaft im Zielland zwar immer noch sinnvoll, allerding nicht mehr nötig.

Das Ziellandprinzip dürfte also aufgrund dieser alternativen Möglichkeiten zur kulturellen Weiterbildung nicht mehr die größte Rolle spielen, wenn es um die Qualität von Fachübersetzungen geht. Das Muttersprachenprinzip ist eindeutig das wichtigere Kriterium, wie auch die langfristige Bindung der Fachübersetzer als sogenannte Stammübersetzer.

An den Anfang scrollen