skip to Main Content

Qualitätssicherung

Unser bewährtes und umfassendes Qualitätssicherungskonzept wurde durch den IT-Spezialisten Johann Mayr gemeinsam mit den GFT-Projektmanagern und einer Auswahl unserer besten Übersetzungspartner entwickelt. Kerninhalt ist ein formaler Qualitäts-Check, der individuelle und standardisierte Prüfprofile einsetzt. Im Detail handelt es sich hierbei um Abweichungen bei numerischen Werten, nicht übersetzte Partien im Zieldokument, Interpunktion, Terminologie- und Formatierungsprobleme, aber auch Brüche innerhalb einzelner Dokumente oder über mehrere Dokumente hinweg.

Die GFT-Experten überprüfen jede angefertigte Übersetzungen dabei lückenlos nach den zuvor festgelegten Kriterien und dokumentieren die gefundenen Fehler nachvollziehbar. Software-Tools unterstützen unsere Profis bei der Kontrolle und finden Fehler sehr viel präziser, als es eine manuelle Suche ermöglicht.

Welchen Weg gehen wir bei der GFT GmbH hierbei?

  1. Zunächst prüfen wir die Vorlage bei uns im Translation-Memory-System (TMS)
  2. Bei Übermittlung vom Übersetzungspartner wird die Übersetzung durch eine von dem Translation-Memory-System unabhängige Software geprüft.
  3. Nach dieser Prüfung wird ein TER, ein – Translation Error Report (Fehlerbericht) generiert.
  4. Entspricht die geprüfte Qualität nicht dem Niveau, das wir als Standard ansehen, wird der Text durch den Übersetzer überarbeitet. Auf diese Weise können wir die kontinuierlich hohe Qualität sicherstellen, die Sie als Kunde von uns erwarten, wenn Sie uns mit einer Übersetzung beauftragen.
Back To Top